Quasi rondo (2012)

Violine & Elektronik (12′)
Uraufführung: Eupen, 3. Oktober 2014 (Ostbelgienfestival)
Weitere Aufführungen: Heerlen, Düren, Brüssel (Flagey), Megen, Valkenburg, Nuth, Eupen

anhören  Paul Pankert, Violine

Bei diesem Stück geht es um die Suche nach innerer Ruhe. Litaneiartig werden langsame „Melodien“ – diese sind durch Verwendung einer Vierteltontechnik dem Gesang der Sprache nachempfunden – oft wiederholt und gleichzeitig über ein auf der Violine montiertes Mikrofon aufgenommen. Später können diese dann über Lautsprecher wiedergegeben werden. Dies bietet Raum für Überlagerungen.